Was ist Thermografie?

 

Thermografie ist ein bildgegebenes Verfahren, dass die für das menschliche Auge nicht sichtbare Wärmestrahlung eines Objektes oder Körpers sichtbar macht. Die Thermografie ist ein berührungsloses Messverfahren. Mit Hilfe der Thermografie lassen sich Temperaturmessungen flächenförmig erfassen und darstellen. Mit Thermografie bezeichnet man die Feststellung der Wärmeemission von Gegenständen, Maschinen, Häusern etc. Mit Hilfe der Thermografie kann ein genaues Bild über mögliche thermische Verluste oder bestehende Wärmequellen ermittelt werden. Die Thermografie wird häufig für die zerstörungsfreie Prüfung von Materialien und Bauteilen eingesetzt.

Wie funktioniert Thermografie?

Die Thermografie ist ein Verfahren zur berührungslosen Messung der Oberflächentemperatur. Lebewesen senden unsichtbare Wärmestrahlung im Infrarotbereich aus, die durch die vom Körper produzierte Eigenwärme hervorgerufen werden. Bei Objekten entsteht die Wärmestrahlung durch Aufnahme der Wärme von anderen Wärmequellen. Durch Aussenwände fliesst ein Wärmestrom von warm zu kalt. Durch die unterschiedlichen Wärmewiderstände der durchströmten Bauteile entstehen unterschiedliche Oberflächen-temperaturen. Diese werden von der Thermografiekamera erfasst und durch Färbung für das menschliche Auge sichtbar gemacht. Das Ergebnis ist ein Farbbild, das Thermogramm genannt wird und dem jeder Farbe eine Temperatur zugewiesen ist.

Emissionsgrad (e)

Praktische Methoden zur Ermittlung / Bestimmung des Emissionsgrades:

Hier ein Beispiel der Direkten Emissionsgradmessung mit Hilfe berührender Temperaturmessung

Im Beispiel verwenden wir ein Zinnbecher, der mit ca. 62°C heissem Wasser gefühlt ist. Die rechte Seite des Zinnbechers wurde mit schwarzem Isolierband überklebt (Emissionsgrad von schwarzem Isolierband ist e=1.00). Die mit der Infrarotkamera gemessene Temperatur beträgt 61.1°C was der Wassertemperatur im Becher entspricht. Die Farbskala auf dem Infrarot Bild geht von 19°C bis 61°C

Um nun den Emissionsgrad der linken Seite des Zinnbechers zu bestimmen, messen wir mit der Infrarotkamera die linke Seite und stellen den Emissionsgrad auf e=0.11. Mit dem Emissionsgrad von 0.11 messen wir eine Temperatur des Bechers von 62.5°C. Die Farbskala auf dem Infrarot Bild geht von 7°C bis 200°C

 

Gleicher Zinnbercher wie oben jedoch  mit anderer Temperaturscala

 

Was sind Wärmebrücken?

Wärmebrücken sind örtlich begrenzte Stellen in einer Konstruktion, durch die ein grösserer Wärmefluss als in den angrenzenden Bereichen stattfindet.

 Aufnahme mit FLIR E45

Erniedrigung der inneren Oberflächentemperatur.

Wärmebrückentypisierung

    • Geometrische
    • Konstruktive
    • Materialbedingte
    • Umgebungsbedingte

 

 

  • Gometrische Wärmebrücke:

 

  • Konstruktive Wärmebrücke:

Downloadhttp://bigtheme.net/joomla Joomla Templates